Die LICHTBLICK - ZEITUNG - Nr. 68/2016 Seite 1 von 8 Seiten

Lichtblick Ausgabe 68
Gesamte Ausgabe als PDF-Datei zum kostenlosen downloaden.
LB68.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

„Cantuccini“ - Vokale Frauen zu Gunsten von Lichtblick

 

Am Samstag, 9. Juli, 19.30 Uhr findet in der Alten Winzinger Kirche ein Benefiz-Konzert mit der Vokalgruppe „Cantuccini“ im Rahmen der Jubiläumsreihe „20 Jahre Lichtblicke in Neustadt“ statt.

Der Frauenchor „Cantuccini“ besteht aus 8 Mitgliedern, alle aus dem Raum Neustadt. Sie musizieren seit nunmehr 5 Jahren gemeinsam. Die Sängerinnen sind in verschiedenen Chören der Region aktiv. Frau Beate Reiser, Chorleiterin und Sängerin in unterschiedlichen Gruppierungen, leitet das Ensemble.

Der erste öffentliche Auftritt von Cantuccini war im Januar 2012, während eines Gottesdienstes in St. Michael, Duttweiler. Ihr Repertoire umfasst geistliche und weltliche Literatur von der Klassik, über Romantik, keltische Folk-Songs, Swing bis zum Pop und Rock.

Der Eintritt ist frei. Spenden zu Gunsten der Tagesbegegnung Lichtblick werden gerne entgegen genommen. Auch der Erlös des Pausenausschankes kommt dem Lichtblick zu Gute und dankt dem Förderverein „Alte Winzinger Kirche“ ganz herzlich für die großartige Unterstützung.

Der LB hat sich gut entwickelt...

 

...aber einfach war das nicht, sagt Franz Kretschmer, damals Mitglied im Gründungsprojekt Lichtblick.

 

1993 war der Auslöser. Es ist der Gründungsmythos, der auf Wirklichkeit beruht: Damals starben Obdachlose in der Kälte. Betroffenheit war da, denn es gab damals noch die Bahnhofsmission und das Bodelschwinghhaus und dennoch … die Betroffenen wurden nicht erreicht. Anlass für Caritas mit Manfred Nuber und Pfarrer Gernot Herwig von der Martin Luther Kirche, eine Suppenküche einzurichten.

Franz Kreschtmer

Weitere Themen

 

20 Jahre Lichtblick Teil 3, Lass die Haare fallen, Nargang Jahresbericht 2015 u.v.m.

weiter auf Seite 2